Die 5 wichtigsten Online-Marketing-Trends 2021

Online-Marketing-Trends 21

Online-Marketing ist ein dynamisches Feld, das sich ständig weiterentwickelt und neue digitale Möglichkeiten bietet. Das bedeutet natürlich, dass man immer am Puls der Zeit bleiben muss, um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Auch 2021 wird es wieder Neuerungen geben, die es zu beachten gilt.

Die 5 wichtigsten Online-Marketing-Trends für 2021 haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

1. SEO für die Sprachsuche

Alexa, Siri und Co. – die Sprachsuche bzw. Voice Search ist mittlerweile weit verbreitet und wird in den nächsten Jahren eine immer wichtigere Rolle spielen. So ist es nicht verwunderlich, dass spezielle SEO-Maßnahmen für die Sprachsuche zu den wichtigsten Online-Marketing-Trends für 2021 zählen. Momentan werden vor allem Dinge wie Öffnungszeiten, Rezepte oder das Wetter über die Voice Search gesucht. Diese können durch gut gepflegte, strukturierte Daten leicht von Google und Co. ausgelesen und als Ergebnis ausgespielt werden. Aber auch in anderen Bereichen sollten Websites entsprechend optimiert werden, um die Besonderheiten dieser Suchform aufzugreifen.

Der größte Unterschied zur schriftlichen Suche liegt darin, dass bei der Sprachsuche oft ganze Sätze erfragt werden statt nur einzelne Keywords. Das sollte zum Beispiel bei der Contenterstellung berücksichtigt werden: Bauen Sie Texte so auf, dass in den Überschriften W-Fragen aufgegriffen werden, die dann im folgenden Absatz direkt beantwortet werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Übersichtlichkeit: Mit einem Inhaltsverzeichnis erkennen Suchmaschine ebenso wie Nutzer sofort, worum es auf der Seite geht, und können zur gewünschten Stelle springen.

Weitere Aspekte, die beachtet werden sollten:

  • Einfache Texte: Achten Sie bei der Erstellung von Inhalten darauf, dass diese leicht verständlich sind und schon beim Überfliegen klar ist, wo der Leser die gesuchten Informationen finden kann. Die wichtigsten Fragen sollten dabei gleich am Anfang beantwortet
  • Mobile-Optimierungen: Sprachsuchen werden hauptsächlich über Smartphones getätigt. Achten Sie darauf, dass Ihre Website über ein Responsive Design verfügt, um auf allen Geräten gut dargestellt zu werden.
  • Ladezeit: Optimieren Sie den Page Speed. Lädt eine Website zu langsam, springen Nutzer schnell wieder ab und kehren in den meisten Fällen auch nicht zurück.

2. Google Ads: neue Tools für die gezielte Kampagnensteuerung

Google Ads bietet immer neue Möglichkeiten, um die eigene Zielgruppe durch gut aufgebaute Kampagnen zu erreichen. 2021 wird das durch einige neue Tools noch einfacher:

  • Insights: Diese neue Funktion zeigt Ihnen aktuelle Trends und Änderungen bei den Nutzernachfragen. Sie können sofort reagieren, um Ihre Werbung daran anzupassen. Dadurch holen Sie noch mehr aus Ihren Kampagnen raus.
  • Performance Max Campaigns: Dieses Feature ermöglicht die automatisierte Kampagnenschaltung über verschiedene Kanäle wie die Google-Suche, das Displaynetzwerk oder YouTube. Hiermit können die Kampagnen leichter gesteuert werden. Zudem sollen neue Berichte zur Auswertung zur Verfügung stehen, sodass Sie einen genauen Überblick über die erzielten Erfolge haben.

Darüber hinaus lassen sich weitere Online-Marketing-Trends in Bezug auf Google Ads identifizieren. Stichwort: Synergieeffekte!

Wenn Sie Nutzer durch Suchmaschinenwerbung auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen, zahlen Sie für jeden Klick auf eine Anzeige. Sinnvoll ist es da, durch die Verbindung mit anderen Online-Marketing-Kanälen dafür zu sorgen, dass die Nutzer an Ihre Marke gebunden werden. Das erreichen Sie zum Beispiel durch die Bereitstellung guter Inhalte, die Vertrauen erwecken. Ebenso können Sie über eine durchdachte Social-Media-Strategie Ihr Branding verbessern. Durch persönliche Posts auf Facebook, Instagram und Co. präsentieren Sie sich und bleiben Ihren Kunden in Erinnerung. Diese werden dann in Zukunft wahrscheinlich wieder auf Sie zurückkommen, ohne dass Sie erneut für den Klick zahlen müssen.

3. Content: Long live the King

Content-Marketing

Content ist King. Das gilt schon seit Jahren und wird im Online-Marketing immer wichtiger. Dieser Trend setzt sich auch im nächsten Jahr fort. Dabei geht es aber nicht nur darum, möglichst viele Keywords unterzubringen oder Verlinkungen einzufügen. Stattdessen soll dem Nutzer ein Mehrwert geliefert werden.

Das heißt: Die Inhalte müssen informierend und beratend sein, aber ebenso unterhaltend. Zusätzlich spielt die Nutzerfreundlichkeit eine große Rolle. Die Inhalte einer Website sollen dem Leser die Antworten bieten, die er sucht – und das am besten direkt auf den ersten Blick. So holen Sie Ihre User ab und positionieren sich als Experten auf Ihrem Gebiet.

Suchmaschinen lernen zunehmend, semantisch zu denken und Zusammenhänge zu verstehen. Guter Content sollte daher ein Thema umfassend behandeln, um dem Leser alle wichtigen Informationen an einer Stelle zu bieten. Ideal ist dabei eine gezielte Kombination verschiedener Inhaltsformen, z. B.:

  • SEO-Texte
  • Blogbeiträge
  • Bilder
  • Videos
  • Grafiken
  • Social-Media-Posts
  • u. v. m.

Dadurch holen Sie Ihre Zielgruppe ab und bereiten Inhalte auf interessante Weise für sie auf. Das zeigt sich auch in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen – guter Content gehört zu den wichtigsten Kriterien für diese Rankings. Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung sollten also in einer guten Online-Marketing-Strategie immer einhergehen.

4. E-Mail-Marketing – individuell trotz Automatisierung

Durch E-Mail-Marketing können Sie eine Vielzahl von potenziellen Kunden auf einmal erreichen – und diese dabei trotzdem persönlich ansprechen. Denn der Trend beim E-Mail-Marketing geht zur Personalisierung. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe zum Beispiel über einen Newsletter direkt an und senden Sie Ihnen genau die Informationen, die sie dort abholen, wo sie in ihrer Customer Journey gerade stehen. Das A und O dafür ist das Sammeln und die Analyse von geografischen, demografischen und verhaltensbezogenen Daten Ihrer Kunden. Diese können Sie verwenden, um die Kunden in verschiedene Gruppen einzuteilen, die ähnliche Charakteristika aufweisen. Durch die gezielte Ansprache können Sie Streuverluste minimieren und Ihre Öffnungs- und Klickraten steigern.

Wichtig: Natürlich müssen Sie beim Sammeln der Daten immer die Vorgaben der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) berücksichtigen. Achten Sie daher darauf, dass Sie für alle erhobenen Daten eine ausdrückliche Erlaubnis des Empfängers vorliegen haben und dass Sie die Daten auf Wunsch des Empfängers jederzeit löschen können.

E-Mail-Marketing

5. E-Shopping über Social Media

Im Internet spielt sich immer mehr über Social-Media-Kanäle ab. Mittlerweile können Unternehmen sich dort nicht mehr nur präsentieren, sondern auch direkt ihre Produkte verkaufen. Kunden können über Plattformen wie Facebook oder Instagram einkaufen, ohne dafür eine andere Website besuchen zu müssen. Über diese E-Shopping-Tools können Sie Ihre Produkte kreativ bewerben und beispielsweise durch Storytelling Ihre Zielgruppe ansprechen. Durch gezielte Werbung erreichen Sie die Nutzer genau zur richtigen Zeit und können sie sofort zum Kauf über Social-Commerce animieren.

Dieser Trend wird 2021 und darüber hinaus sicherlich noch weiter ausgebaut. Allerdings sollten Sie beachten, dass dieses Tool nur einen Bestandteil der E-Commerce-Lösungen darstellt. Es ist eine gute Ergänzung zum klassischen Onlineshop, sollten diesen aber nicht vollständig ersetzen.

Fazit

Ob SEO, SEA, Content oder Social Media – die Möglichkeiten, um über digitale Strategien die eigene Zielgruppe zu erreichen, werden immer vielfältiger. Das zeigen auch die Online-Marketing-Trends für das kommende Jahr. Um 2021 an den richtigen Stellen anzusetzen und das Optimum für Ihr Unternehmen herauszuholen, gilt es daher, ausführliche Analysen durchzuführen und die erfolgversprechendsten Maßnahmen zu finden.

Möchten Sie hierbei auf die Unterstützung von erfahrenen Online-Marketing-Experten zurückgreifen? Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf! Mit unserem Know-how erstellen wir die passende Strategie für Ihren Online-Erfolg und helfen Ihnen, potenzielle Kunden über verschiedene Kanäle zu erreichen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Bilder: muneebfarman / Pixabay; Tumisu / Pixabay; Muhammad Ribkhan / Pixabay

.
close slider