Neue Cyber-Attacke

Die zweite Ransomware-Welle rollt an

Nur wenige Wochen nach der Attacke des Erpressungstrojaners WannaCry macht sich derzeit eine zweite Ransomware breit. Noch sind nur wenig Hintergründe bekannt, aber das Muster der Ransomware ähnelt auf den ersten Blick dem der WannaCry-Attacke. So werden die Daten von Betroffenen zunächst verschlüsselt und erst nach der Zahlung eines Lösegelds wieder freigegeben – augenscheinlich. Denn laut heise.de liegt die Vermutung nahe, dass es sich eher um einen politisch motivierten Angriff handele, der die Erpressung nur als Vorwand nutze. Kapersky rät daher von einer Zahlung ab. Ausgebreitet hat sich der Trojaner über die ukrainische Steuersoftware MeDoc – eine Software, die quasi jeder nutzt, der in der Ukraine Steuern zahlen muss.