News

  • Bitcoins wertvoller als Gold

    Erstmals klettert der Kurs der Digitalwährung auf mehr als 2.000 US-Dollar und erreicht damit ein Rekordhoch. Der Bitcoin-Kurs hat sich seit März mehr als verdoppelt. Beim Wall Street Journal ist bereits die Rede von Gold 2.0: Ob sich die Kryptowährung langfristig als sichere Anlage etablieren wird, bleibt jedoch abzuwarten. Schaut man sich die Kursentwicklung an, zeigen sich neben dem Aufwärtstrend auch immer wieder heftige Kurseinbrüche.

  • 23. Mai 2017

    Datenschutz

    Bezahlen per Sofortüberweisung soll sicherer werden

    Ein neuer Technikstandard, der in der gesamten EU gültig ist, soll den Datenschutz bei Online-Zahlungen per Sofortüberweisungen verstärken. Dazu sollen bei der Überweisungmethode zukünftig nur noch die notwendigsten Bankdaten der Nutzer abgefragt werden - aktuell ist der Zugang auf diese Überweisungsdaten nicht ausreichend beschränkt.

  • Die Entwicklungsversion des jüngsten Smartphone-Betriebssystems kann jetzt getestet werden

    Seit einigen Tagen kann die Beta-Version des neuen Betriebssystems Android O getestet werden. Eine Vielzahl an Veränderungen und neuen Funktionen sollen das neue Android, dessen finale Version im dritten Quartal 2017 erwartet wird, schneller, sicherer und besser machen. So soll Android O die Aktivitäten von Apps im Hintergrund einschränken und damit für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Neben einer Bild-in-Bild-Funktion, die ein Video in ein Fenster verschiebt, während man andere Apps nutzt, wartet Android O jetzt auch mit sogenannten Notification Dots auf, die Benachrichtigungen nun schon auf den App-Symbolen anzeigen.

    Aktuell läuft die Beta-Version nur auf den Endgeräten Nexus 5X und 6P sowie Pixel, Pixel XL, Pixel C und Nexus Player. Interessierte können die Beta-Version unter android.com/beta downloaden.

  • 19. Mai 2017

    Influencer Marketing

    Werbung über Influencer effektiver als TV- und Radiowerbung?

    Blogger und YouTube-Stars scheinen den klassischen Werbefiguren aus TV und Radio allmählich den Rang abzulaufen: Bereits 13 % aller Internetnutzer in Deutschland kauften sich innerhalb eines Jahres Produkte oder nahmen Dienstleistungen in Anspruch, auf die sie durch YouTuber aufmerksam wurden, 5 % wurden durch Blogger zum Kauf beeinflusst. 12 % folgten Tipps aus TV- und Radiowerbung, so die Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und Marktforscher Toluna. Damit liegt der Wert unterhalb der Prozentzahl der Onliner, die durch YouTuber zum Kauf beeinflusst wurden.