Domain

Der Begriff Domain kommt aus dem IT-Bereich und bedeutet auf Deutsch „Internetadresse“. Durch die Eingabe der Domain im Browser lässt sich eine der Domain zugeordnete Webseite aufrufen. Eine Domain besteht zumeist aus drei verschiedenen Ebenen beziehungsweise verschiedenen Levels.

Nach diesen Stufen wird die Adresse einer Webseite vergeben:

Zuerst wird die Top Level Domain bestimmt. Je nach Heimatland oder Art der Unternehmung hinter der Webseite kann man zwischen verschiedenen Top Level Domains wählen. Die bekanntesten Top Level Domains sind .com, .org, .info oder .de. Die Top Level Domains .mil, .gov und .edu sind für ausschließlich für militärische, Regierungs- und Bildungseinrichtungen in den USA reserviert.

Die 2nd Level Domain beschreibt den Namen einer Webseite. Als Beispiel nehmen wir die Domain von FAIRRANK. Bei www.fairrank.de ist das „fairrank“ in der Mitte die 2nd Level Domain.

Die 3rd Level Domain auch Sub-Level-Domain genannt beschreibt das „www“ vor den Internetadressen oder beschreibt eine weitere Abgrenzung innerhalb einer Domain wie z.B. „adsense.google.de“. Die Eingabe der drei Ws, die für das „World Wide Web“ stehen, ist jedoch nicht immer zwangsläufig erforderlich.