Neuerung in Safari bei Google AMP-Seiten

Neuerung in Safari bei Google AMP-Seiten
© shantihesse / Fotolia.com

Google AMP steht für „Accelerated Mobile Pages“. Es handelt sich um eine Technologie, die HTML sehr ähnlich ist, jedoch nur bestimmte Elemente enthält. Das Ziel liegt darin, mobile Webseiten deutlich schneller an Besucher auszuliefern, da die Bandbreite beim mobilen Internet häufig sehr gering ist und lange Ladezeiten nicht selten zum Absprung des Besuchers führen. Durch das Hinzufügen bestimmter Tags zum Quellcode kann quasi jede mobile Website AMP-fähig gemacht werden.

Jeder Seitenbetreiber kann also selbst entscheiden, ob seine Website AMP-fähig sein soll. Wenn sie die notwendigen Anforderungen erfüllt, wird sie dann in bestimmten Abständen auf Google-eigene Server geladen und beim Aufruf von hier an Besucher ausgeliefert, wodurch die Ladezeit beim Aufruf der Seiten verkürzt wird. Treffer von Seiten, die auf AMP basieren, werden in der mobilen Google-Suche bevorzugt ausgespielt.

Bei Seiten, die von Google AMP-Servern ausgeliefert werden, beginnt die URL mit „https://www.google.com/amp/...“. Das verwirrt möglicherweise den einen oder anderen Nutzer und auch das Teilen der URL ist in diesem Fall nicht sonderlich schön. Apple hat reagiert und wird in zukünftigen iOS-Betriebssystemen die ursprüngliche URL in der Browserzeile anzeigen. Also anstelle von „https://www.google.com/amp/example.com/“ wird wieder „https://example.com“ zu sehen sein. Durch diesen Schritt wird den Usern das mobile Surfen im Internet vereinfacht. Apple hat hier die Entwicklung konsequent vorangetrieben und die Nase vorne.

Dass Google mit AMP neue Wege gehen will ist in der Fachwelt keine Neuigkeit mehr. Im Zeitalter mobiler Endgeräte und der weltweiten Vernetzung ist die Geschwindigkeit der Verbindung häufig das entscheidende Kriterium über den Erfolg und den Misserfolg von ausgelieferten Inhalten. Google AMP bietet hier quasi ein eigenes, geschwindigkeitsoptimiertes Caching für mobile Seiten an. Mit der Neuerung im Safari-Browser bekommt der User quasi nichts mehr von der Technik im Hintergrund mit.


Jochen Moschko

Haben Sie Fragen zu AMP und Suchmaschinenoptimierung? Sprechen Sie uns an!

 
Jochen Moschko
SEO-Manager Exklusiv-Abteilung
Jochen Moschko arbeitet als SEO-Manager in der Exklusiv-Abteilung bei der FAIRRANK GmbH.