Bitcoins gewinnen immer mehr an Wert

Bitcoins gewinnen immer mehr an Wert
© rcfotostock / Fotolia

Immer mehr Internetnutzer nutzen die Onlinewährung „Bitcoin“. Diese gewann in den letzten Jahren verstärkt an Wert, liegt derzeit bei 2500 EUR und erreicht damit einen neuen Höchststand. Viele freuen sich darüber, aber diese Entwicklung birgt auch große Risiken.

Die Idee zu dieser Digitalwährung kam in den Jahren 2008 bis 2010 auf. Seit 2010 wird das Projekt von dem US-Amerikaner Gavin Andresen koordiniert, der es maßgeblich beeinflusst hat. Um Bitcoins herstellen zu können, sind eine spezielle Software und eine entsprechende, hohe Rechnerleistung erforderlich. Genutzt werden Bitcoins als unabhängiges Zahlungsmittel oder als Spielgeld. Der Kurs wird dabei von Angebot und Nachfrage bestimmt. Inzwischen ist der Wert eines Bitcoins sogar wertvoller als der von Gold.

Um Missbrauch auszuschließen, wird jede Transaktion anonym in einer Datenbank aufgezeichnet und aufwendig verschlüsselt. Dabei ist weder die Angabe von Namen noch von Adressen nötig. Die digitale Währung kann auf entsprechenden Handelsplattformen in internationale, gängige Währungen getauscht werden, beispielsweise Euro oder US-Dollar.

Einige Unternehmen akzeptieren Bitcoins mittlerweile als Zahlungsmittel. Aber auch Betrüger nehmen sie gerne an, darunter jüngst die für die „WannaCry“-Attacke Verantwortlichen. Die „WannaCry“-Malware hatte die Datenbestände zahlreicher Nutzer verschlüsselt, die von einer Sicherheitslücke betroffen waren (wir berichteten). Daraufhin wurde diesen angeboten, dass ihre Daten wieder entschlüsselt werden können – gegen die Bezahlung eines bestimmten Betrags in Bitcoins.

Weil ein Bitcoin derzeit einem Wert von 2500 EUR entspricht und der Kurs weiterhin steigt, stellt sich die Frage, wie lange diese Entwicklung noch gutgehen wird – es könnte sich um eine Blase handeln, die eines Tages platzen wird – sollte dies der Fall sein, könnte es schon morgen passieren oder erst in ein paar Monaten. Das weiß niemand.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO-Manager Exklusiv
Jochen Moschko arbeitet als SEO-Manager in der Exklusiv-Abteilung bei der FAIRRANK GmbH.