„Wo steht nochmal mein Auto?“

„Wo steht nochmal mein Auto?“
© biker3 – Fotolia.com

Ist Ihnen das auch schonmal passiert? Sie sind in der Stadt unterwegs, haben etwas zu erledigen, parken Ihren Wagen und… finden ihn später nicht mehr. „Stand er nicht an dieser Ecke oder verwechsele ich sie mit einer anderen? Wurde er abgeschleppt oder gar gestohlen? Irgendwie sehen hier alle Straßen gleich aus. Ach, da steht er ja!“

In der aktuellen Betaversion der Google Maps-App finden sich zwei interessante Funktionen, mit denen man im Fall der Fälle sein Auto wiederfinden kann. Alles, was man tun muss, ist nach dem Einparken die Funktion „Parkplatz speichern“ zu nutzen. Sie setzt einen Marker auf der Karte, welcher das Wiederauffinden des eigenen Autos erleichtert.

Aber Google geht noch einen Schritt weiter: mit einer weiteren Funktion sollen Autofahrer bei Bedarf über freie Parkplätze informiert werden. Allerdings stellen diese Informationen eher einen groben Überblick über die Parkplatzsituation am ausgewählten Zielort dar, wie man sie auch an Anzeigetafeln zur Parkhausbelegung in Städten ablesen kann.

Beide Neuerungen sind nicht bahnbrechend, dürften aber den Nutzwert der Google Maps-App stark erhöhen. In einigen deutschen Städten werden übrigens bereits Systeme getestet, welche die direkte Navigation zu einzelnen, freien Parklücken ermöglichen sollen.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO-Manager Exklusiv
Jochen Moschko arbeitet als SEO-Manager in der Exklusiv-Abteilung bei der FAIRRANK GmbH.