Das Windows 10 Creators Update kommt wohl im April

Das Windows 10 Creators Update kommt wohl im April
© Microsoft Newsroom

Wann kommt das nächste, große Update für das aktuelle Windows 10? Die Bezeichnung „Creators Update“ ist bereits seit längerem bekannt, anders sieht es allerdings beim Veröffentlichungstermin aus. Ein Computerhersteller könnte nun dieses Geheimnis gelüftet haben.

Wann kommt das neueste Update?

Die Ankündigung für das große Update stammt von Microsoft selbst. Diese erfolgte im Oktober des vergangenen Jahres, allerdings gab Microsoft lediglich an, dass die Verteilung Anfang 2017 erfolgen soll. Erste Hinweise auf einen genaueren Zeitpunkt der Veröffentlichung ließen sich aus der aktuellen Preview des Insider-Programms erschließen, also einer Vorabversion des nächsten Windows-Updates. Denn in dieser wurde die kommende Version mit der Ziffer 1703 bezeichnet. Diese Ziffer gibt in der Regel das Jahr 2017 und den entsprechenden Monat, also März, an. Allerdings verdichten sich bereits die Hinweise, dass Microsoft mit der Auslieferung des Updates möglicherweise erst später beginnen wird.

Das neue Update kommt mit Verspätung

Laut dem Computerhersteller Dell soll sich der Release nun um einen Monat auf April verschoben haben. Diese Information, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, hat das Unternehmen auf der vergangenen CES verkündet. Vermutlich wird das Verschieben des Datums auch eine Auswirkung auf die Versionsnummer haben. Diese würde dann 1704 lauten. Ob das Update tatsächlich im April erscheinen wird, ist natürlich nicht sicher – sollten vor der Fertigstellung noch Probleme entdeckt werden, könnte sich die Veröffentlichung weiter nach hinten verschieben.

Welche Neuerungen bringt das Creators Update mit?

Mit dem großen Update erneuert Microsoft u. a. das altbekannte Programm Paint. Wie es aussieht, handelt es sich um eine komplett neue Anwendung, die nun auch den Namen 3D-Paint trägt und Funktionen zur 3D-Bearbeitung von Bildern enthält. Generell legt Microsoft mit dem nächsten Update Wert auf Funktionalitäten, welche der Kreativität zu Gute kommen sollen, daher stammt auch die Bezeichnung „Creators Update“. Die 3D-Fähigkeiten von Windows 10 sollen darin ausgebaut werden, wie beispielsweise das Aufnehmen von 3D-Bildern. PowerPoint und der Webbrowser Edge sollen dann ebenfalls mit 3D zurechtkommen.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO-Manager Exklusiv
Jochen Moschko arbeitet als SEO-Manager in der Exklusiv-Abteilung bei der FAIRRANK GmbH.