Tipps & Trends

Tipps & Trends aus der Welt des Online-Marketing

  • Im Newsletter-Marketing geht es um Hunderstel-Sekunden: Trifft die Betreffzeile den richtigen Ton, ist dem Versender das Öffnen der E-Mail gewiss. Fehlen hingegen relevante Keywords, um das Interesse der Adressaten zu wecken, wird gnadenlos gelöscht. Dabei können Sie mit einigen simplen Kniffen Ihre Öffnungsrate schon deutlich verbessern.

    Ein Detail, das von vielen Newsletter-Redakteuren immer noch übersehen wird, ist die Länge der Betreffzeile. In den meisten E-Mail-Clientswird die Betreffzeile schon nach 50 Zeichen abgeschnitten. Bei den kostenlosen E-Mail-Anbietern ist das nicht viel anders. Im Posteingang von GMX endet die Anzeige sogar schon nach 20-24 Zeichen, je nach Wortlänge. Zwar ist es schier unmöglich, sinnvolle und spannende Betreffzeilen mit nur 20 Zeichen zu texten, aber die wichtigsten Schlagwörter sollten zumindest möglichst weit vorne platziert werden!

  • etracker, Google Analytics, Piwik – es gibt eine Vielzahl von Tools, mit denen Sie die Nutzung Ihrer Website im Auge behalten können. Die Systeme beruhen zum Teil auf verschiedenen Technologien zur Erhebung der Besucherdaten. Manche Anbieter nutzen Logfiles, andere JavaScript. Das Ergebnis sind detaillierte Berichte zur Nutzung Ihrer Website.  

    Die Dienste liefern wichtige Informationen über Ihre Website-Besucher und bieten Ihnen neue Techniken, um das Feedback Ihrer Nutzer in Echtzeit abzufragen! 

  • Was 2005 in einer Garage begann, ist heute eine der größten Social Media Plattformen weltweit. Jede Minute werden 24 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen. Einzelne Videos erhalten Millionen Klicks in nur wenigen Tagen. Die Reichweite des kostenlosen Videoportals können sich auch Unternehmen zu Nutze machen.

    Die Basis für ein erfolgreiches YouTube-Marketing ist der Inhalt. Mit der Qualität des Videos steht und fällt die Kampagne. Versuchen Sie einen Film zu entwickeln, der Ihren Zuschauern Mehrwert bietet. Das Video kann entweder sehr unterhaltsam sein oder nützliches Wissen vermitteln. Besonders beliebt sind so genannte How-To-Videos, also Anleitungen oder kurze Lernfilme. Ziel ist, dass sich die Zuschauer möglichst intensiv mit dem Inhalt auseinandersetzen, um den Link zu dem Video im Bestfall über andere Netzwerke weiter zu verbreiten.