Social Media

Wissenswerte Beiträge rund um Social Media-Marketing

  • © apops - Fotolia.com

    Ob  Social-Media-Manager, Werbeagenturen, PR-Manager, Geschäftsführer oder schlichtweg solche, die Social Media rein privat nutzen – Jeder muss die das Internet betreffenden Regeln einhalten. Das neue Buch „Recht im Social Web“ von Christian Solmecke und Jakob Wahlers widmet sich genau diesem Thema. Wir haben es uns angeschaut!

  • © Facebook Newsroom

    Eine Facebook-Fanpage zu haben, bietet – richtig genutzt – für ein Unternehmen vielseitige Vorteile: Das Unternehmen steht dadurch in direktem Kontakt mit seinen Kunden bzw. Interessenten und bekommt für alle Aktivitäten, sei es direkt auf der Seite oder im Allgemeinen, unmittelbares und wertvolles Feedback. Die Administration einer Fanpage ist nicht zuletzt dadurch eine Herausforderung: Veröffentlichungen von Beiträgen müssen inhaltlich und bezüglich des Zeitpunkts genau kalkuliert sein, um auf die Fangemeinde positiv zu wirken.

  • © hirko - Fotolia.com

    Facebook startet in dieses Jahr mit so einigen Neuankündigungen. Dazu gehören unter anderem ein neues Newsfeed-Design und die Einführung einer sogenannten Trendliste.

  • © style-photography.de - Fotolia.com

    Es war nur eine Frage der Zeit, bis Google sein soziales Netzwerk Google+ auch als Online-Werbemedium nutzt. Google+ bietet – bisher noch in der Beta-Phase und für nur wenige Firmen – in Zukunft eine Möglichkeit, Google+-Beiträge (+Post) von Unternehmen als AdWords-Anzeige im Rahmen des Display Netzwerk zu bewerben.

  • © yuryimaging - Fotolia.com

    Eine aktuelle Studie der LMU München und der Agentur webguerillas beschäftigt sich mit der Thematik: „Markenführung 2.0 – Ein Social Media User Kompass“. Dabei ergab die Studie, dass klassische Kriterien wie Sympathiefaktor oder Marken-Identifikation eher eine geringere Rolle spielen, wenn Nutzer Facebook-Fan einer Marke werden.

  • © momius - Fotolia.com

    Bewertungen und Empfehlungen im Internet sind mittlerweile unerlässlich geworden für Firmen. Ob Hotel, Restaurant, Veranstaltungslocation oder andere Dienstleistungsanbieter – viele Internetnutzer lesen die Erfahrungsberichte, bevor sie sich für einen Besuch oder eine Buchung entscheiden. Facebook erweiterte nun seine Funktionalitäten und führte einen sogenannten „Review-Button“ auf Facebook-Seiten ein.

  • © Maksim Kabakou - Fotolia.com

    Nach Google wurde auch bei Facebook am Algorithmus geschraubt: Der Nutzer soll nun relevantere Werbung in seinem Newsfeed erhalten. Wird das die Häufigkeit der Werbeanzeigen beeinflussen?


  • © fotomek - Fotolia.com

    Mit seinen aktuellen Neuerungen möchte Pinterest nach vier Jahren mit Facebook und Twitter gleichziehen und setzt nun seine Monetarisierungsideen in die Tat um. So werden nun neben den nutzergenerierten Bildern auf der virtuellen Pinnwand auch Anzeigen zu sehen sein.

  • © hirko - Fotolia.com

    Das größte soziale Netzwerk probiert schon wieder etwas Neues aus und möchte sich mit einer Neuerung als berufliche Plattform positionieren. Für berufliche Kontakte benutzen die meisten Internetnutzer Xing oder LinkedIn, Privates wird häufig über Facebook, Twitter und Co geteilt. Doch nun veröffentlichte Facebook für US-Nutzer testweise ein neues Feature: Professional Skills. Hier können Nutzer Qualifikationen oder Erfahrungen angeben.

  • © kebox - Fotolia.com

    Soziale Netzwerke sind für die Wahlkampfberater der deutschen Politstars nichts Neues. Zur Bundestagswahl 2013 setzt die deutsche Politik vermehrt auf Dienste wie Twitter und Facebook, um einen Draht zur jungen Wählerschaft zu erhalten. Zusätzlich soll die große Gruppe an Nichtwählern mobilisiert werden. Zum Unglück der PR-Strategen ergaben neuere Untersuchungen, dass der Wahlkampf im sozialen Netz jedoch nicht so wirksam sein soll wie bisher angenommen.