Google: Shopping-Ergebnisse nun auch in der Bildersuche

Google: Shopping-Ergebnisse nun auch in der Bildersuche
© Arman Zhenikeyev – Fotolia.com

Google bietet nun neue Möglichkeiten, Produkte zu bewerben. Dafür überarbeitete der Suchmaschinengigant seine Bildersuche. Ab sofort erscheinen grafische Anzeigen in direkter Umgebung zu den Bildern. Per Mausklick gelangen Interessierte direkt zum Onlineshop, der die Werbung über den Dienst Google Shopping in Auftrag gab.

Bislang war die Bildersuche von Google eines der wenigen Areale, in denen sich keine Werbung schalten ließ. Mit der Einführung von Shopping Ads in der Bildersuche hat sich dies nun geändert. Der GoogleWatchBlog berichtete, dass Nutzern nun ähnliche Produkte angezeigt werden, wenn ein Bild angeklickt wird. Wenn ein Nutzer zum Beispiel „Handtasche Marke XY“ in die Suchmaske eingibt, finden sich in den Ergebnissen entsprechende Bilder. Nach dem Klick auf eine Handtasche öffnet sich die Unterseite, die auch passende Werbung beinhaltet.

Zusätzliche Details, wie der Preis, sollen zum Anklicken animieren. Klickt der Besucher das Produkt an, leitet Google ihn zur Internetseite seines Werbekunden weiter. Die Suchmaschine bietet damit ein neues Feature, über das bereits im Mai vergangenen Jahres erste Details an die Öffentlichkeit gelangten. Derzeit funktioniert die neuartige Werbemöglichkeit allerdings nur bei mobilen Suchanfragen und in der Google-Suche-Applikation für Android-Geräte.

Zum Start steht die Werbeoption lediglich für die Kategorien „Lifestyle“, „Mode“ und „Accessoires“ zur Verfügung. Die neue Möglichkeit der Anzeigenschaltung ist daher vor allem für Onlineshops interessant, die Modeprodukte verkaufen. Anbieter von Sonnenbrillen, Handtaschen und Bekleidung können die Funktion bereits nutzen. In den kommenden Monaten öffnet Google weitere Kategorien für Werbung. Dann eröffnet sich anderen Anbietern eine neue Werbegelegenheit. Bald sollen auch die Kategorien „Garten“ und „Zuhause“ dazukommen.

Zusätzlich zu dieser Neuerung hat Google ein weiteres neues Feature für die Bildersuche eingeführt: Die „Styling-Ideen“ zeigen Nutzern, die im mobilen Netz nach bestimmten Modeartikeln suchen, nun auch Bilder von kompletten Outfits, zu denen das gesuchte Produkt kombiniert werden kann.

Seit Anfang 2017 leitet die Bildersuche nicht mehr direkt auf Internetseiten weiter, sondern der Besucher verbleibt zuerst bei Google. Diesem wird eine vergrößerte Ansicht des gewählten Bildes angezeigt. Erst auf einen erneuten Klick hierauf findet eine Weiterleitung statt. Die damalige Änderung traf in erster Linie Medienhäuser und Onlineshops, die bis dahin über Bilder Traffic generiert haben. Google verfolgt mit derartigen Maßnahmen eine wirtschaftliche Strategie, die nun durch die neuen Shopping-Ergebnisse in der Bildersuche eine Ergänzung findet.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO-Manager Exklusiv
Jochen Moschko arbeitet als SEO-Manager in der Exklusiv-Abteilung bei der FAIRRANK GmbH.