SEA

Wissenswerte Beiträge rund um Suchmaschinenwerbung, Google Ads, Facebook Ads und SEA

  • © imagecore - Fotolia.com

    In den Jahren von 2008 bis 2013 hat sich die mobile Internetnutzung via Smartphone in Deutschland mehr als verfünffacht. Das Mobiltelefon ist nicht mehr nur das Gerät der Zukunft, sondern das Medium der Gegenwart. Tablet und Smartphone sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie ersetzen die Aktentasche,  den MP3-Player, die Digitalkamera und weitgehend den Desktop-PC.

  • Remarketing
    © Rawpixel - Fotolia.com

    Mit “Remarketing für Adwords™” hat Google im Jahr 2012 einen gelungenen Werbekanal eingeführt, um Besucher Ihrer Website zu einem späteren Zeitpunkt nach ihrem Besuch mit attraktiven Werbebotschaften erneut anzusprechen. Die auf das Display-Netzwerk basierende Werbeform kann zu erneuten Besuchen auf Ihr Online-Angebot und somit zu weiteren Verkäufen führen. Der Erfolg optimal aufgebauter Remarketing-Kampagnen hat im Hause Google eine Weiterentwicklung gefordert – das dynamische Remarketing!

  • © beermedia - Fotolia.com

    Passend zu unserem Video im Rahmen von FAIRRANK TV mit dem Titel „Wie funktioniert Google Ads?“ haben wir auf Facebook eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Angesprochen haben wir vor allem jene, die aus unterschiedlichen Gründen bisher keine Suchmaschinen­werbung schalten.

    Mit Spannung haben wird auf das Ergebnis und die Auswertung unserer Umfrage gewartet. Nun ist es soweit! 
  • © Oleksiy Mark - Fotolia.com

    In Deutschland kommt man im Bereich „Online-Werbung“ an Google nicht vorbei. Rund 2.300 Suchanfragen werden pro Sekunde allein in Deutschland in die Google-Suche eingegeben. Potenzielle Chancen für Sie als Unternehmen, neue Kunden zu gewinnen, die Sie nicht ungenutzt lassen sollten.
     

  • Die meistbesuchte Seite im Internet ist die Suchmaschine Google. Auch wenn deren Startseite bis heute in schlichtem Weiß und völlig werbefrei daherkommt, die Suchergebnisse werden bereits seit über zehn Jahren mit Werbeanzeigen flankiert. Wer es in den Rankings nicht ganz nach oben schafft, hat über den Werbedienst AdWords die Möglichkeit, Besucher auf die eigene Website zu locken.

    Platz 1 bei Google zum passenden Keyword - der Traum aller Online-Marketer. Viele Unternehmen würden dafür teures Geld bezahlen. Die Platzierungen in den Ergebnislisten von Google & Co. sind aber nach wie vor nicht käuflich – zumindest laut eigenen Angaben. Stattdessen bietet Google mit dem Dienst AdWords ausgewiesene Werbeplätze an, die oberhalb der organischen Suchergebnisse und in der rechten Spalte erscheinen. Die Textanzeigen können außerdem im Google-Werbenetzwerk geschaltet werden, dem Tausende von Websites angehören. Ähnliche Werbeprogramme betreiben auch andere Suchmaschinen, Yahoo! Search Marketing beispielsweise.