Google: Datum aktualisieren verbessert Ranking nicht

Google-Suche

Aktualität spielt bei der Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Rolle. Schnell kann als Betreiber einer Website da der Gedanke aufkommen, durch regelmäßiges Aktualisieren des Datums automatisch ein besseres Ranking zu erzielen – ohne dabei nennenswerte Änderungen am Inhalt einer Seite vorzunehmen. Ganz so einfach geht es allerdings nicht. Google hat kürzlich bestätigt, dass dieses Vorgehen nicht zu Verbesserungen in den Suchergebnissen führt.

Wann es sich dennoch lohnt, das Datum Ihrer Websites anzupassen, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag genauer.

Nur bei signifikanten Änderungen das Datum anpassen

Als Website-Betreiber einfach das Datum oder die Uhrzeit aktualisieren, um in den Suchergebnissen weit oben zu landen – das ist etwas zu kurz gedacht. John Mueller von Google gab hierzu in den SEO Office Hours vor kurzem an, dass dies nur bei signifikant neuem Inhalt tatsächliche Auswirkungen auf das Ranking hat.

Überarbeiten Sie auf einer Ihrer Seiten beispielsweise nur eine Bildreihe und ändern gleichzeitig das Datum manuell, reicht dies nicht aus, um damit positive Effekte in der Position der Suchergebnisse zu bewirken. Dasselbe gilt für Beiträge, in denen lediglich wenige Sätze hinzugefügt oder geändert werden. Eine künstliche Auffrischung Ihrer Seite erkennt Google sofort und ignoriert diese.

Daraus ergeben sich zwei Leitsätze für Website-Betreiber:

Nehmen Sie keine bedeutenden Änderungen auf einer Seite vor à Datum nicht ändern

Entsteht wesentlich neuer, relevanter Content à Datum aktualisieren sinnvoll

Ausnahmen bei zeitbedingten Inhalten

Ausnahmen gibt es hierbei dennoch: So erkennt Google auch, ob das Datum einer Seite relevant ist und zeigt es in solchen Fällen automatisch bei den Suchergebnissen mit an. Dies gilt vor allem für zeitbedingte Inhalte, zum Beispiel Nachrichten, oder wenn das Thema aktuell von Bedeutung ist. Google analysiert und bewertet dazu anhand von mehreren Faktoren, ob eine Seite maßgeblich verändert oder wann sie wirklich veröffentlicht wurde:

Screenshot Google-Suche

 

Eine weitere Ausnahme gilt, wenn Sie ein Content-Management-System nutzen, welches das Datum Ihrer Beiträge nach jeder Auffrischung automatisch aktualisiert. In so einem Fall müssen Sie dem Datum keine Beachtung schenken. Schaden wird es Ihrem Ranking laut John Mueller nicht.

Fazit

Der Google Algorithmus wird immer intelligenter, worauf Sie als Website-Betreiber reagieren müssen. Minimale Änderungen inklusive Datum katapultieren Sie nicht zwangsläufig unter die ersten Suchergebnisse oder halten Sie dort oben. Legen Sie den Fokus deshalb auf die wichtigen Dinge. Vereinfacht gesagt heißt das: fortlaufend relevanter Content für Ihre Website und Online-Kanäle.

Wir sind Experten in der Online-Vermarktung und helfen Ihnen bei allen Angelegenheiten rund um den umfassenden Bereich SEO. Dazu entwickeln wir ansprechenden Content, der Sie für Ihre Zielgruppen sichtbar macht. Schreiben Sie uns gerne eine Mail oder nehmen über unser Kontaktformular oder per Telefon Kontakt zu uns auf!

 

Bild: Benjamin Dada / Unsplash

.
close slider