Vor 30 Jahren erschien erstmals Microsoft Windows

Vor 30 Jahren erschien erstmals Microsoft Windows
© ilyarexi – Fotolia.com

Heute vor 30 Jahren begann eine Revolution, die zuerst schleppend verlief: die erste Version von Microsoft Windows wurde veröffentlicht.

Aber langsam, was war passiert? Apple bot seine Macintosh-Rechner bereits seit Anfang 1984 mit einer grafischen Benutzeroberfläche an, einem Vorgänger des heutigen Mac OS. Nutzer von IBMs Personal Computer mussten weiterhin mit MS-DOS vorlieb nehmen. Befehle mussten über die Tastatur eingegeben werden, wobei es vorteilhaft war, die wichtigsten auswendig zu kennen.

Die Entwicklung der ersten Version dauerte drei Jahre

Bei Microsoft wurde 1982 die Arbeit an einer grafischen Benutzeroberfläche begonnen, zuerst noch unter dem Namen „Interface Manager“. Dieser wurde im Laufe der Entwicklung durch den heute bekannten Namen „Windows“ ersetzt, da er das Arbeitsprinzip mit Fenstern besser beschreibt.

Drei Jahre später, am 20. November 1985, erschien Windows dann erstmals. Es benötigte eine separate MS-DOS-Installation, um ausgeführt werden zu können, die in den meisten Fällen jedoch beim Kauf eines PCs als OEM-Version beilag. Erst mit Version 4.0 (Windows 95) war kein separates DOS mehr nötig, da es ab hier als Unterbau für Windows diente.

Windows 1.0 war ein Flop. Erst ab Version 2.XX ging es aufwärts, zumal nun auch mehr Anwendungen für die Plattform verfügbar waren. Der Durchbruch gelang Microsoft mit Windows 3.0, das 1990 erschien.

Die parallele Entwicklung von Windows NT

Von 1988 an wurde parallel an einer neuen Variante von Windows gearbeitet, genannt „Windows NT“. Dieses 1993 erstmals erschienene Betriebssystem kam vollständig ohne DOS als Unterbau aus und lief daher wesentlich stabiler, als das „herkömmliche“ Windows. Windows NT richtete sich anfangs in erster Linie an Unternehmenskunden. Mit der Einführung von Windows XP im Jahr 2001, welches auf Windows NT basiert, wurde der Zweig der ursprünglichen, DOS-basierten Windows-Versionen eingestellt.

Heute ist Windows im Desktop-Bereich das mit Abstand führende Betriebssystem. Allerdings kämpft Microsoft seit einigen Jahren mit starker Konkurrenz im Smartphone- und Tablet-Markt, wo Google und Apple die größten Marktanteile halten.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO & QS-Manager
Jochen Moschko arbeitet in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Qualitätssicherung bei der FAIRRANK GmbH.