Windows Phone 10 vor der Veröffentlichung

Windows Phone 10
© Microsoft Newsroom

Im August wurde die Desktop-Variante von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Nun ist die mobile Version an der Reihe.

Wie in der Desktop-Variante ist nun auch der Nachfolger des Internet Explorers, „Edge“, enthalten. Weiterhin wird Windows Phone mit einer speziellen Variante des Office-Pakets ausgeliefert („Office Mobile for phones“). Es enthält an Touchbedienung angepasste Versionen von Word, Excel, PowerPoint – sowie auf einem Smartphone wohl am wichtigsten – Outlook.

Via Bluetooth kann das Smartphone nun mit einer Maus und Tastatur verbunden werden. Höherwertige Windows Phones sollen die Möglichkeit bieten, das Smartphone mit einem Monitor oder Fernseher zu verbinden, sodass auf diesem gearbeitet werden kann. Hierbei erinnert die Optik stark an die Desktop-Version.

Dank der Sprachassistentin Cortana kann Windows Phone 10 nun ausgiebiger als zuvor mit Sprache bedient werden. Auch das Diktieren von Texten soll nun sehr überzeugend funktionieren, ähnlich wie auf dem iPhone.

Zur Einführung von Windows Phone 10 erscheint auch das neue Lumia 950-Smartphone, auf welchem das neue Betriebssystem von Hause aus installiert ist. Weitere Geräte werden mit Sicherheit folgen. Aber auch viele Nutzer älterer Windows Phone 8.1-Geräte sollen auf das neue Betriebssystem upgraden können, allerdings ist ein Upgrade nicht von jedem Gerät aus möglich. Nutzer von Windows Phone 7.X können grundsätzlich nicht auf die neue Version aktualisieren.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO & QS-Manager
Jochen Moschko arbeitet in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Qualitätssicherung bei der FAIRRANK GmbH.