Suchmaschinen: Google baut Führung in Deutschland weiter aus

Suchmaschinen-Marktanteile
© drubig-photo – Fotolia.de

Platzhirsch Google hat seine Monopolstellung in Deutschland weiter ausgebaut. Lag der Marktanteil Anfang 2014 bei „nur“ 91,2 %, so konnte er Anfang 2015 auf 94,84 % gesteigert werden. Yahoo legte minimal von 1,4 % (2014) auf 1,66 % (2015) zu. Verlierer ist Bing, dessen Marktanteil von 3,5 % auf nur noch 2,59 % sank.

Wie ist das zu erklären?

Suchmaschinen werden längst nicht mehr nur vom Benutzer händisch im Webbrowser aufgerufen. Die meisten Betriebssysteme verfügen über eine eingebaute Suchfunktion, bei der eine bestimmte Suchmaschine voreingestellt ist. Beim weitverbreiteten, mobilen Android-System von Google ist es logischerweise die hauseigene Suchmaschine – beim derzeit weniger erfolgreichen Windows 8.X von Microsoft ist es das eigens entwickelte Bing. Doch auch Apples iOS nutzt standardmäßig Bing, doch leidet das Betriebssystem derzeit unter einem leicht sinkenden Marktanteil. Die Verbreitung eines bestimmten Betriebssystems kann die Marktanteile der einzelnen Suchmaschinen somit beeinflussen. Wird Windows 10 erfolgreich oder steigert Apple seinen Marktanteil zukünftig wieder, dürfte Bings Marktanteil automatisch mitsteigen.

Wo eine Bewegung ist, gibt es auch eine Gegenbewegung

Möglicherweise erhalten Bing und Yahoo bald zusätzlichen Rückenwind – derzeit geht die EU-Kommission gegen die Google-Suche und das Android-Betriebssystem vor – aufgrund deren marktbeherrschenden Stellung.

Auch interessant: Schauen Sie in unser neuestes Video zu Windows 10 rein:



Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO & QS-Manager
Jochen Moschko arbeitet in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Qualitätssicherung bei der FAIRRANK GmbH.