Neue mobile Betriebssysteme im Anmarsch

mobile Betriebssysteme
© Antonioguillem - Fotolia.com

Der Markt für mobile Betriebssysteme ist momentan stark in Bewegung: Google hat die fünfte Generation von Android angekündigt (Codename "Lollipop"), während Microsoft an der Windows 10-Variante für Smartphones arbeitet.

Android ist bekannt für schnelle Versionssprünge, insbesondere bei den Unterversionen. Das hat Folgen: Zurzeit steht Google in der Kritik, weil für eine neulich bekannt gewordene Sicherheitslücke in älteren Versionen von Android keine Updates mehr veröffentlicht werden sollen. Sogar die vorletzte Version 4.3 soll hiervon betroffen sein. Gleichzeitig werden seitens Google fleißig Sicherheitslücken anderer Betriebssysteme bekannt gemacht, z. B. in Windows und Mac OS, was für deren Nutzer eine potentielle Gefahr darstellt. Schließen die Hersteller der betroffenen Betriebssysteme derartige Lücken nicht innerhalb von 90 Tagen – was technisch schwierig sein kann, wenn beispielsweise große Mengen an Code umgeschrieben werden müssen – werden diese von Google offengelegt.

Microsoft ist im Hinblick auf neue Versionen sparsamer. Die aktuelle Versionsreihe von Windows Phone 8 ist gerade einmal bei Version 8.1 angelangt und von hier aus wird es wohl direkt mit Windows 10 weitergehen. Die Vorabversion von Windows 10 für Smartphones ist seit gestern im Rahmen des Windows Insider Programms erhältlich.

Auch bezüglich Apples mobilem Betriebssystem iOS gibt es seit Kurzem Gerüchte über eine neue Version. Einige Quellen mutmaßen, dass diesen Herbst iOS 9 erscheinen könnte.


Jochen Moschko

 
Jochen Moschko
SEO & QS-Manager
Jochen Moschko arbeitet in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Qualitätssicherung bei der FAIRRANK GmbH.