„Social Media Marketing im B2B“ von Felix Beilharz

„Social Media Marketing im B2B“ von Felix Beilharz
© THesIMPLIFY - Fotolia.com

Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter, Xing oder auch YouTube gehören heute zur Normalität. Während sich die Nutzung zu Beginn eher auf die private Kommunikation beschränkte, hat sich dieser Trend im Laufe der Zeit gewandelt. Schnell haben Unternehmen erkannt, dass soziale Netzwerke auch als Vermarktungsplattform genutzt werden können. Eine hohe Reichweite und überschaubare Kosten machen Social Media Netzwerke zu einem beliebten Marketing-Instrument. Zumindest im B2C-Bereich.

Im B2B-Bereich dagegen, ist die Situation noch etwas verhaltener. Bei vielen Unternehmen herrscht noch Unsicherheit darüber, wie man sich im Netz richtig präsentiert und ob dem Aufwand auch ein entsprechender Nutzen gegenüber steht.

Um diese Tatsache zu entkräften, hat Felix Beilharz, Speaker, Trainer und Consultant für Online-Marketing und Social Media, das Buch „Social Media Marketing im B2B“ verfasst. Leicht verständlich wird explizit für den B2B-Bereich erklärt, wie und wozu das Social Web genutzt werden kann. Erkenntnisse aus Befragungen, Studien, Analysen und Gesprächen mit Marketingleitern aus B2B-Unternehmen fließen in diesem Buch anschaulich aufbereitet zusammen.

Während der Einstieg allgemein mit einem kurzen Ausflug in die Entwicklung des Social Web und einer kleinen Einführung in die Grundlagen und Besonderheiten des Social Media Marketings beginnt, widmen sich die nächsten Kapitel bereits konkret dem Social Media Marketing im B2B. Zentrale Themen sind zum Beispiel die Relevanz für den B2B-Sektor, Unterschiede zwischen B2B- und B2C-Marketing sowie Planung, Implementierung und Monitoring einer Social Media Strategie. Im weiteren Verlauf wird explizit auf die verschiedenen Social Media Kanäle eingegangen. Wie kann man einen Blog im Marketing nutzen? Welche Möglichkeiten bieten die einzelnen Social Networks wie Facebook, Twitter, Google+, Xing oder LinkedIn? Welche Chancen bieten die Content-Sharing-Dienste (Plattformen, auf denen das Teilen von Inhalten im Vordergrund steht) YouTube und Slideshare? Da das Thema Content-Marketing in den letzten Jahren generell verstärkt an Bedeutung gewinnt und es insbesondere im Social Media Marketing zur Kundenansprache zwingend notwendig ist, wird darauf nochmal gesondert eingegangen. Zwei weitere wichtige Themen sind das Monitoring und die Erfolgsmessung. Genauso wie im Offline-Geschäft müssen auch die Maßnahmen im Online-Bereich beobachtet und bewertet werden. Da der Großteil der Unternehmen allerdings noch keine Kennzahlen zur Erfolgsmessung definiert hat, stellt Beilharz verschiedene Ansätze für diesen wichtigen Teilbereich des Marketings vor.

Um rechtliche Fehltritte zu vermeiden, gibt Thomas Schwenke, Rechtsanwalt und Social Media Experte, zum Schluss noch Antworten auf 15 häufig gestellte Fragen wie beispielsweise: „Welche rechtlichen Bedenken sind gegeben, wenn man seine Videos auf YouTube hochlädt?“.

Die hier genannten Inhalte fassen natürlich nur grob zusammen, was Sie in dem Buch erwartet. Jedes einzelne Thema wird noch viel tiefgreifender behandelt und durch Bilder, Praxisbeispiele, Checklisten und Tipps sinnvoll ergänzt. Darüber hinaus stellt Felix Beilharz auf www.b2b-marketing-blog.de weitere Inhalte in Form von Studien, Interviews und weiteren Tipps und Tricks zur Verfügung.

Fazit:

Wer Social Media Marketing für seine Business-Aktivitäten zukünftig nutzen möchte, dem ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen. Denn sicher ist: was im B2C-Sektor funktioniert, kann auch auf B2B übertragen werden. Und wie genau das geht, erfahren Sie in diesem Buch.

Hier finden Sie eine Leseprobe sowie die Möglichkeit, das Buch zu kaufen.

 

Jessica Gerner