Facebook lockert seine Gewinnspiel-Richtlinien

© BigLike Studio - Fotolia.com

Gewinnspiele sind meist eine einfache Form, um die Fanzahl seiner Facebook-Seite zu erhöhen. Jedoch musste man einige Regeln befolgen, um den Facebook-Richtlinien zu entsprechen.

Nach den Neuerungen der Gewinnspiel-Richtlinien ist es gestattet, als Aktion für ein Gewinnspiel ein „Gefällt mir“ des Nutzers für die Teilnahme zu definieren. Auch das Verfassen eines Kommentars darf nun als Teilnahme genutzt werden. Bislang durften Gewinnspiele nur in sogenannten Canvasseiten und Seiten-Anwendungen realisiert werden. Auch dieser Punkt wurde seitens Facebook gelockert.

Ausdrücklich verboten bleibt auch weiterhin das Markieren von Nutzern auf Fotos als Teilnahmeoption und die Verwendung der Nutzerchroniken für Gewinnspiele. Facebook reagiert mit diesen Lockerungen auf die Anforderungen von klein- und mittelständischen Unternehmen. Diese können mit diesen Änderungen nun unproblematisch und ohne großen technischen Aufwand Gewinnspiele auf Facebook umsetzen.

Unternehmen sollten jedoch Gewinnspiele nicht pauschal einsetzen, um neue Nutzer zu generieren. Mittlerweile gibt es in vielen Netzwerken sogenannte „Gewinnspiel-Nomaden“, die systematisch an jedem Gewinnspiel teilnehmen. Solche Nomaden, die nur Fan einer Seite werden, um an einem Preisausschreiben teilzunehmen, sind nicht gut für Unternehmen. Denn in den seltensten Fällen interagieren sie mit der entsprechenden Fanpage über das Gewinnspiel hinaus. Durch diese nicht-aktiven Fans sinkt die Interaktionsrate der Fanpage. Unternehmen sollten vielmehr durch interessante Beiträge und Diskussionen mit ihren Fans interagieren.

Quelle: facebook for business

 

Ina Tarantina