Guter Content ist mehr als ein Rankingfaktor

Guter Content ist mehr als ein Rankingfaktor
© Coloures-pic – Fotolia.com

Warum hochwertige Inhalte für eine Website und für SEO so wichtig sind und was Unternehmen damit alles erreichen können.

Content ist ein zunehmend wichtiger Erfolgsfaktor im Online-Marketing. Nicht nur, aber vor allem im SEO-Bereich laufen die Fachabteilungen heiß, um den Rankingfaktor Content mit relevanten Inhalten zu bedienen. Waren früher Content und Linkaufbau noch ähnlich gewichtig im bunten Reigen der Rankingfaktoren, zählt die Entwicklung und Verbreitung eigener Inhalte heute als besonders Erfolg versprechendes Must-have im Maßnahmenkatalog der SEO-Experten.

Was Content ist und warum er sich nicht von selbst erstellt

"Was, wir sollen Inhalte auf die Website stellen? Kein Problem, das machen wir selbst!" tönt es schon mal vorschnell aus der Führungsetage. Aber mit Content ist mehr gemeint als Texte und Bilder, die der Sohn, die Schwiegertochter oder der Praktikant mal eben zwischendurch auf die Beine stellen sollen – man verfügt ja über die technischen Möglichkeiten. So manche Website wurde mit dieser scheinbar schlüssigen Strategie komplett erstellt und musste nach Rücksprache mit Online-Marketing-Experten ebenso komplett umgestaltet werden, um eine gewisse Marktfähigkeit zu erreichen. Content erstellen bedeutet eben auch, mit eigenen Formaten wie Videokanälen, E-Zines oder E-Books zu arbeiten. Auch Social-Media-Aktivitäten flankieren im Idealfall gut durchdachte Content-Konzepte. Das moderne Unternehmen ist heute ein Publisher mit eigenen Kanälen. Was früher durch professionelle, permanente PR-Arbeit an medialer Präsenz erkämpft werden musste, kann heute aus eigener Initiative ins Netz gestellt und einem Millionenpublikum vermittelt werden.

Persönlichkeit zeigen und dabei Mensch bleiben

Ihre Kunden kennen Sie und Sie kennen Ihre Kunden. So ist es im sogenannten Real Life. Im Internet ist erst einmal jeder mehr oder weniger anonym. Sie wissen nicht genau, wer aus welchem Beweggrund Ihre Website besucht. Ihre Besucher sind darauf angewiesen, dass Sie so konkret wie ausführlich vermitteln, wer Sie sind und was Sie machen. Hier liegt schon Ihre erste Chance, die eigenen Stärken und Besonderheiten anschaulich herauszustellen und zu betonen. Dabei ist es besonders wichtig, Authentizität in professioneller Qualität zu zeigen. Nichts soll geschönt, übertrieben oder verzerrt dargestellt sein. Vielmehr geht es um ein 1:1-Abbild des Unternehmens. Dabei sind die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen ebenso wichtig wie die Mitarbeiter – die wichtigsten Botschafter Ihres Unternehmens.

Know-how präsentieren und Qualität beweisen

Qualität will und kann sichtbar gemacht werden. In jedem Unternehmen gibt es sehr spezielle und auf ihre Weise herausragende Kompetenzen und mitunter große Erfahrungsschätze, von denen potenzielle Kunden im digitalen Raum erfahren sollten. Aber: Wer von Qualität spricht, muss sie schon auf der Website beweisen! Zeigen Sie Ihren Besuchern mit professionell erstellten Bildern, wie sich Qualität in Ihrem Unternehmen definiert. Stellen Sie Projekte vor, geben Sie möglichst ausführliche Referenzen an oder erzählen Sie eine kleine Geschichte. So können Besucher Ihrer Website Sie richtig einschätzen und als Experten erkennen, der sich auch von Mitbewerbern unterscheidet.

Im Gespräch bleiben

Wer keine Schlagzeilen macht, gerät in Vergessenheit. Eine Regel aus der analogen Welt. Heute sind Unternehmen zunehmend weniger auf Medienberichte angewiesen. Auch kleine Unternehmen können mit vergleichsweise geringem Aufwand als Publisher auftreten und mit eigenen Geschichten, Berichten und Informationen ein großes Publikum über das Internet erreichen. Darüber hinaus bieten soziale Medien die Möglichkeit, jederzeit mit seinen Zielgruppen und Stakeholdern zu kommunizieren und interagieren. Sowohl interne Ereignisse als auch relevante Tagesmeldungen bieten hervorragende Aufhänger dafür.

Eine Marke sein

Gut konzipiert und orchestriert ergibt sich aus Content-Marketing-Maßnahmen eine weitreichende und nachhaltige Chance, sich als Unternehmen im Internet als Marke zu etablieren. In einer digitalen Welt, in der Mitbewerber nur einen Klick entfernt sind und Produkte austauschbarer werden, ist das Brand Building bzw. Branding eine Pflichtdisziplin. Wichtige Voraussetzung dafür ist, dass man genau weiß, wer man ist – und was Stakeholder und Zielgruppen vom Unternehmen erwarten.

Mitarbeiter und Partner finden

Ein Unternehmen lebt von guten Mitarbeitern. Je spezieller die Branche und das Anforderungsprofil, desto mühseliger kann sich die Suche nach neuem Personal gestalten. Das Internet schafft hier neue Möglichkeiten, die richtigen Leute zu finden. Firmen können sich aktiv auf die Personalsuche begeben und über diverse Online-Kanäle mehr über Bewerbungskandidaten erfahren. Umgekehrt haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Auch neue Geschäftspartnerschaften und Absatzwege erschließen sich in erster Linie dem, der über hochwertigen, aussagekräftigen Content eine repräsentative Außendarstellung erzielt.

Gefunden werden – Content als Instrument für Suchmaschinenoptimierung

Last, but not least ist Content ein zunehmend wichtiger Faktor, um im Netz über Suchmaschinen gefunden zu werden. Sowohl onpage (auf der eigenen Website) als auch offpage (darüber hinaus) werden Inhalte von den Crawlern der Suchmaschinen erkannt, indexiert und bewertet. Relevanz ist hier das Zauberwort, mit dem sich Google & Co. überzeugen lassen. Das bedeutet: Je dichter und konkreter Inhalte sind, desto eindeutiger lassen sie sich einem bestimmten Themenbereich zuordnen. Niemals vergessen sollte man allerdings, dass gute Inhalte immer primär für den Nutzer erstellt werden und erst in zweiter Linie auch den Suchmaschinen gefallen sollen.


Anja Zielke

 
Anja Zielke
Teamleiterin Online-Redaktion
Anja Zielke arbeitet als Teamleiterin der Online-Redaktion der FAIRRANK GmbH.