Smart TV – der zukünftige Stern am Fernsehhimmel

© bagiuiani - Fotolia.com
Kategorie: Blog

Die Tage des einfachen TV-Gerätes scheinen gezählt. Nach der neuesten Studie von Tomorrow FOCUS Media entwickeln sich die Smart TVs zu den Fernsehgeräten der Zukunft. Noch sind sie in den deutschen Haushalten erst mäßig vertreten, jedoch deutet die neueste Studie daraufhin, dass sich die Fernsehbranche in Zukunft auf Smart TVs einrichten sollte.

Smart TVs, auch Hybrid-TV genannt, zeichnen sich durch ihre vielfältigen Funktionsmöglichkeiten aus. Neben einem Internetzugang, verfügen sie über Speicherkarten-, USB- und WLAN Schnittstellen, was sie zu einem Allrounder im heutigen Umgang mit dem World Wide Web krönt.

Einzige Voraussetzung für den Gebrauch eines Smart TVs ist ein Breitbandanschluss, über den laut Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) bereits 82 % der deutschen Haushalte verfügen.

In der im Juni 2013 publizierten Studie befragte Tomorrow FOCUS Media 5450 Personen zu ihrem Kaufverhalten sowie zum Gebrauch von Smart TVs. Der Trend, der sich durch die Studie abzeichnet ist, dass in Deutschland nach wie vor eine hohe Investitionsbereitschaft in TV-Geräte besteht – 42,7 % der Befragten kauften sich in den vergangenen zwei Jahren ein TV-Gerät – und sogar 23,4 % verfügen bereits über ein Smart TV. Die Smart TV Nutzer halten sich beim aktiven Gebrauch des Internets zwar noch etwas zurück, jedoch ist laut Tomorrow FOCUS Media „hier in den kommenden Monaten noch ein deutliches Wachstum zu erwarten“. Allgemein liegt die uneingeschränkte Kundenzufriedenheit bei Smart TV Besitzern bereits bei 81,6 %. 

Das Internet zählte bei 11,7 % der Befragten zu den Hauptargumenten beim Fernseherkauf. 37 % der Smart TV Besitzer gaben an, dass sie die Apps auf ihren Hightech-Fernsehern bereits benutzen würden. Diese Zahlen werden gerade für Werbetreibende in Zukunft eine hohe Relevanz aufweisen, denn die geschaltete Werbung wird bereits von ungefähr 34,8 % Prozent wahrgenommen. Die Verwendung von Videos zeigte sich dabei als äußerstes effektives Mittel an. 63,8 % der Befragten blieb die Werbung auch nachhaltig im Gedächtnis, 68,1 % würden sich gar wünschen, die Inhalte der Werbung direkt auf ihrem Fernseher angezeigt zu bekommen.

Hier bietet sich den Marketern in Deutschland eine neue Option an, die Werbung in die deutschen Wohnzimmer zu transportieren. Denn diese sind laut der Studie von TOMORROW FOCUS Media nach wie vor der Populärste Ort an denen das Fernsehvergnügen ausgelebt wird.  87,6 % der Befragten gaben an im Wohnzimmer ihr TV-Gerät zu verwenden sowie 48,3 % dies in Gesellschaft ihres Partners ausüben.

Die vollständige Studie

 

Nic Gottschalk