Google lässt die Schnäppchen tanzen

Auch im neuen Jahr erweitert Google seine Feature-Liste: Nun brachte das Unternehmen einen Coupondienst namens Zavers auf den Weg. Zavers reiht sich zwar in eine breite Reihe diverser Coupondienste ein, jedoch könnte das neuste Baby aus dem Hause Google für den Einzelhandel recht einträglich werden.

Quelle: Google.com

 

Als digitales Gutscheinheft fungiert Zavers auf dem Smartphone der Nutzer: So werden Coupons dem entsprechenden Konto hinzugefügt und direkt automatisch an der jeweiligen Kasse Rabatte abgezogen. Händler können ihren Kunden mit Zavers zielgerichtet interessante Angebote offerieren.

 

Für Händler und Unternehmen ein echtes Plus: das Monitoring der Coupon-Nutzung kann in Echtzeit beobachtet werden. Sie können zudem ihren Kunden deutlich passendere Coupons anbieten. Laut Google können Händler und Hersteller die Bedürfnisse ihrer Kunden klar definieren, z.B. erhält ein Hundebesitzer dann keine Angebote mehr für Katzenfutter oder Eltern von Teenagern werden keine Windelcoupons angeboten. Mit der Analyse der Kunden-Vorlieben lassen sich so maßgeschneiderte Kampagnen entwerfen, die zur Kundenbindung beitragen können.

Wie stets bei neuen Google Diensten startet auch dieser zuerst in den USA. Google wird nach und nach große Partner mit ins Boot holen und sie vorstellen. Wann Zavers in Deutschland aktuell wird, ist momentan noch unklar.

Quelle: Google Commerce

 

Ina Tarantina