Neue Chancen für die YouTube-Stars von morgen!

Der Erfolg von Amateur-Videos auf YouTube ist unumstritten. Gerade junge Künstler zeigen in Eigenregie ihr Können und nicht selten werden auf YouTube Talente entdeckt. Jede Woche werden rund  176.000* Filme auf das Videoportal hochgeladen, die meisten davon werden mit bescheidenen Mitteln zu Hause selbst gedreht.

© Aleksandr Bedrin - Fotolia.com

In den nächsten Wochen wird  YouTube mit dem „Creator Space“  im Londoner Stadtviertel Soho engagierten YouTube-Amateuren eine professionelle Ausrüstung zur Realisierung ihrer Ideen zur Verfügung stellen. Der „Creator Space“ soll sich aus verschiedenen Studio-, Bearbeitungs- und Aufenthaltsräumen zusammensetzen, welche die Hobby-Regisseuren mieten können.

Hier wird es den YouTube-Stars von morgen weder an einem Green-Screen, noch an Schneideplätzen oder einem Tonstudio mangeln. Zudem sollen künftig auch Schulungen für die Hobby-Regisseure angeboten werden, in denen die richtige Handhabung der sensiblen Ausrüstung erklärt wird, oder einfach Erfahrungen ausgetauscht werden können.

Hochwertige Videos auf dem Vormarsch

Mit dem Projekt „Creator Space“ setzt YouTube seinen vor einigen Monaten selbst initiierten Trend, die Qualität der Inhalte auf dem Videoportal zu verbessern, konsequent fort. Der „Creator Space“ ist ein weiterer Schritt in diese Richtung, um dem wachsenden Anspruch der Zuschauer gerecht zu werden. Wir sind auf die ersten Videos aus dem „Creator Space“ sehr gespannt.

Nicht nur Amateur-Videos erfreuen sich bei YouTube großer Beliebtheit, auch der Anteil professioneller Unternehmensvideos steigt stetig an. Bei diesen sollte auf eine adäquate Qualität geachtet werden. Mit gut ausgeleuchteten Bildern, professionellen Sprechern und ansprechender Musik erzielen auch kleinere Firmen über YouTube und Video-SEO mehr Publicity und Aufträge.  Experten wie FAIRvideo helfen beim Videodreh, das eigene Unternehmen ins richtige Licht zu rücken und die Vorteile des Channels zu nutzen.

*Quelle: www.digitalfernsehen.de