Google läutet mit „Venice“ (-Beach) den Sommer ein

Erneut schraubt Google an dem Algorithmus, der definiert, welche Webseiten themenrelevant zu den jeweiligen Suchanfragen in den Suchergebnissen landen.

© Marc Scott-Parkin - Fotolia.com

Nach dem Panda- und Pinguin-Update, die bereits für eine deutliche Verbesserung der Suchergebnisse für die Nutzer brachten, bringt die neuste Veränderung mit dem unspektakulären Namen „Update 36“ (in der Presse wird häufig der Name „Venice“ verwendet, welches jedoch nicht die offizielle Bezeichnung seitens Google für diese Algorithmus-Änderung ist) einige Vorteile für KMU. So werden nun Webseiten mit deutlich lokalem Bezug bevorzugt.

Für Unternehmen, die ihre Tätigkeiten hauptsächlich regional ausgerichtet haben, ermöglicht dieses Update bspw. auch in den Suchergebnissen vor einem großen deutschlandweit agierenden Konkurrenten gelistet zu werden. Denn der Suchalgorithmus „Venice“ ermittelt ziemlich genau den Standort des Nutzers und wertet zudem auch inhaltliche Übereinstimmungen des Suchenden aus.  So können kleinere Anbieter auch bei hart umkämpften Begriffen wie bspw. Restaurant oder Schuhe in den Suchmaschinen mit ihrem regionalen Standort punkten. Ein Nachteil dieser Vorteile: Nun gibt Google für quasi fast jeden Nutzer ein anderes Ergebnis aus.

Inhalt und Regionalität in Harmonie

Aber auch bei dieser Verfeinerung der Suchergebnisse spielt die entsprechend inhaltliche Relevanz der Webseiten eine große Rolle. D.h. es reicht nicht alleine aus, dass Webseiten Produkte oder Dienstleistungen, die einen regionalen Bezug (bspw. Bekleidung, Restaurant) haben. Man sollte zudem auf der Webseite betonen, in welcher Region / Ort / Umkreis man seine Leistungen anbietet. Sei es durch fokussierte AdWords-Schaltungen oder Aktivitäten in den Google-eigenen Bewertungsportalen (z. B. Google+).

Im Februar rollte Google die Algorithmus-Änderung bereits in den USA aus und erst im Juni sind die ersten „richtig“ wahrnehmbaren Auswirkungen in den Suchergebnissen hier bei uns in Deutschland erkennbar. Google erhöht mit diesem Update die Relevanz von Google Places bzw. Google+ Local massiv und dies bietet gerade vielen kleinen Unternehmen die Chance, recht einfach besser gefunden zu werden.