Os.Cup – Das Fußballturnier für Unternehmen der digitalen Medien

Am 21. April fand das 2. Fußballturnier für Unternehmen der digitalen Medien, der os.Cup, statt. Neben dem sportlichen Wettkampf liegt der Fokus dieses Events auf intensivem Networking und einem regen brancheninternen Austausch.

Rene Kühn & Sönke Strahmann

Insgesamt meldeten sich in diesem Jahr 16 Teams, um gegeneinander in den Fußball-Ring beim Os.Cup zu steigen. Austragungsort war die SoccerArena in Hürth, die ganze vier Plätze mit Kunstrasen in FIFA-Qualität aufwies. Bereits am 22.03.2012 fand im Rahmen des OSK 13.0 die Gruppenauslosung für das Turnier statt. Jens Nowotny loste FAIRRANK in die Gruppe B. In dieser Gruppe standen wir dem Sieger des letzten Jahres - Lifestyler.tv - gegenüber. Doch wir gingen optimistisch in den Wettbewerb! Denn schließlich steht bei diesem Event auch der Teambuilding-Charakter im Vordergrund.

Ziemlich früh für Online-Worker (9:30 Uhr) trafen sich am Samstag nun die 16 Mannschaften in Hürth, um sich warmzulaufen, Energie-Getränke zu sich zu nehmen und den Gegner mit alten Narben an den Knien zu beeindrucken. Gegen 11 Uhr begann die Vorrunde, bei der sich das Lifestyler.tv-Team bereits gegen das ebenfalls favorisierte Contilla-Team als unerbittlicher Gegner herauskristallisierte. Natürlich liefen alle Spiele äußerst fair ab, schließlich stand das Event unter dem Motto: „Dabei sein ist alles, Networking kennt keine Teamgrenzen!“. Ins Leben gerufen wurde dieses Networking-Event der sportlichen Art von den Machern des Online-Stammtisches Köln. Neben den harten Kämpfen gab es am Spielfeldrand selbstverständlich Kölsch und ein großes Buffett zur Stärkung. So stand dem Networking nichts im Wege.

Das Finale machten am späten Nachmittag CROSSMEDIA GmbH und Lifestyler.tv unter sich aus, während die restlichen Mannschaften sie anfeuerten. Lifestyler.tv konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen und wird auch im kommenden Jahr ein sportlicher (Angst-)Gegner für alle Teilnehmer.

Das engagierte FAIRRANK-Team schaffte es leider nicht über die Vorrunde hinaus. Obwohl wir mit unserem Geschäftsführer Sönke Strahmann im Tor und wieselflinken Spielern wie z. B. unserer Suchmaschinenoptimiererin Christine Beyer sehr gut aufgestellt waren. Das frühe Ausscheiden hinderte uns jedoch nicht, mit unseren Fans die SoccerArena zu rocken und dadurch bleibenden Eindruck zu hinterlassen, zumal wir das einzige Team mit weiblicher Besetzung stellten. Für den nächsten os.Cup werden wir unsere Trainingseinheiten bereits im Winter beginnen, um dann das SEODAY-Team, das Contilla-Team und auch die restlichen Teilnehmer vom Platz zu pusten!