Warum Unternehmen bloggen sollten

Vor gut zehn Jahren gab es keine Blogs, geschweige denn ein Wort für diese Publikationsform. Was ursprünglich die Spielwiese für Hobby-Journalisten, Nachwuchstexter und Amateur-Autoren war, hat sich zu einem wichtigen Marketinginstrument gemausert. Aber was ist wirklich dran am Firmen-Tagebuch?

Eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey hat ergeben, dass im Dezember 2010 fast 40 % aller US-Firmen bereits einen Blog betrieben. In Deutschland steigt die Zahl der Firmenblogs ebenfalls deutlich an, wenngleich Vorzeigebeispiele immer noch rar gesät sind. Eines der wenigen nennenswerten Beispiele ist der Azubiblog von Edding, der jungen Menschen einen Einblick in die Ausbildung beim Textmarker-Riesen gibt. Auch der Schokoladen-Blog von Ritter fällt durch eine hohe Interaktion mit den Usern positiv auf.

Einen guten Unternehmensblog zu führen, ist gar nicht mal so einfach. Es bedarf etwas Zeit und Kreativität. Mitarbeiter müssen dafür freigestellt werden, und der Blick hinter die offizielle Firmen-Fassade ist manchmal mit Risiken verbunden. Trotzdem kann sich die Investition auszahlen, besonders für Unternehmen, die sich in einem spezialisierten Markt befinden. 

Gute Gründe für den Firmenblog

Eine der wichtigsten Aufgaben, um das Suchmaschinenranking zu verbessern, besteht darin, guten Content zu entwickeln. Mit einem Blog schlagen Sie daher gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Relevante und interessante Beiträge zu Ihren Kompetenzfeldern positionieren Sie einerseits als Experte, andererseits können Sie darüber wertvolle Rückverweise auf Ihre Website generieren und so Ihren Traffic steigern. Eine Mischung aus Fachartikeln, aktuellen Unternehmensinformationen und Kommentaren zu Branchen-Trends ist dafür optimal.

Hat sich Ihr Blog erst einmal etabliert, kann daraus eine vielbesuchte Anlaufstelle für Kunden und eine wichtige Informationsquelle für Geschäftspartner werden. Beim Bloggen betreiben Sie also nicht nur Kundenbindung, sondern verbessern nachhaltig Ihr Markenimage.

FAIRRANK Blog-Team